tarot

startseite - bilder - zwei der münzen

Zwei der Münzen

Aus der "unendlichen Geschichte" von Michael Ende: "Alles muß dir gleich gelten, das Böse und das Gute, das Schöne und das Häßliche, das Törichte und das Weise, so wie es vor der Kindlichen Kaiserin gleich gilt. (...) Vergiß das niemals, Atréju!

Der Aufbau der Karte ähnelt dem Crowley Tarot, es sind bei mir aber zwei Schlangen die sich gegenseitig in den Schwanz beissen. Die beiden Frauen erzeugen mit ihren Handbewegungen so eine Art Unendlichkeitsschleife. Sie machen auch so eine Art Yoga oder Körperübungen die Gleichgewicht bringen. Zwei Münzen sind das Gleichgewicht des Verkörperten, des Lebendigen.

Gezeichnet am 18.12.2005

startseite - bilder - zwei der münzen